<body><script type="text/javascript"> function setAttributeOnload(object, attribute, val) { if(window.addEventListener) { window.addEventListener('load', function(){ object[attribute] = val; }, false); } else { window.attachEvent('onload', function(){ object[attribute] = val; }); } } </script> <div id="navbar-iframe-container"></div> <script type="text/javascript" src="https://apis.google.com/js/plusone.js"></script> <script type="text/javascript"> gapi.load("gapi.iframes:gapi.iframes.style.bubble", function() { if (gapi.iframes && gapi.iframes.getContext) { gapi.iframes.getContext().openChild({ url: 'https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID\x3d14164961\x26blogName\x3dtod+eines+zu+mittag+speisenden\x26publishMode\x3dPUBLISH_MODE_BLOGSPOT\x26navbarType\x3dBLACK\x26layoutType\x3dCLASSIC\x26searchRoot\x3dhttp://turnbeutel.blogspot.com/search\x26blogLocale\x3dde_DE\x26v\x3d2\x26homepageUrl\x3dhttp://turnbeutel.blogspot.com/\x26vt\x3d2842302459247828548', where: document.getElementById("navbar-iframe-container"), id: "navbar-iframe" }); } }); </script>

1/24/2006

herr molle - teil 11

der alte mann war nackt. doch bedeckten viele graue haare das, was es bei einem alten mann zu bedecken gab. "sind sie der gar ...?!" herr molle trat einen schritt von dem nackten weg. "nein. ich muss sie enttäuschen, junger ... wohlgenährter freund. ich bin nicht der gar." "ich meine, sind sie der gar fürchterliche garfunkel?" "gar fürchterlich?! mmh." der alte überlegte kurz. "nennen sie mich doch einfach nur garfunkel." das sprechende pferd wieherte möglichst unauffällig. "ich ... sie ... sie sind nackt", glaubte herr molle den alten garfunkel drauf aufmerksam machen zu müssen. "nun, die finstren höhlen von airom sind sehr ... finster. da stört es niemanden, wenn ich nackt rumlaufe." er machte eine pause. "außerdem bin ich eh der einzige, der dort rumläuft. und ich bekomme nur selten besuch. aber heute scheint mein glückstag zu sein." der gar fürchterliche nackte lächelte unbemerkt hinter seinen vielen haaren. "glückstag ... ja." herr molle dachte an das schwert. und an seinen auftrag. er dachte auch an sibill. und an die schielende tunja. dann glaubte er, die schielende tunja schreien zu hören. "töten sie ihn, herr molle. SO TÖTEN SIE IHN DOCH", rief eine schrille stimme schier unglaublich laut. herr molle drehte sich um und erblickte einen kleinen elefanten, der ein überaus gequältes gesicht machte. er zog eine art hölzernen streitwagen hinter sich her. in dem streitwagen standen zwei frauen. sibill, die eine peitsche schwang und damit den bemitleidenswerten elefanten antrieb, und tunja, die anscheinend immer noch dem wahnsinn verfallen war. die beiden frauen und der arme elefant erreichten die anderen. "ist das der gar fürchterliche garfunkel?" sibill verzichtete auf überflüssige begrüßungsfloskeln. "garfunkel, ja. das bin ich. wenn auch nicht gar fürchterlich", antwortete der alte garfunkel. "und sie sind eine sehr hübsche frau, wenn ich das so sagen darf." "er sieht gar nicht ... gefährlich aus." sibills vorwurfsvolle worte waren an herrn molle gerichtet. "äh ...", meinte dieser. herr molle überlegte, ob er sich dafür entschuldigen sollte, dass garfunkel nicht gefährlich aussah. "er ist gefährlich. GEFÄHRLICH", keifte die aufgebrachte tunja und sabberte. "ich denke nicht, dass er das ist." herr molle blickte den alten an. "sind sie doch nicht, oder?!" garfunkel kratzte sich an einer mit vielen haaren bedeckten stelle unterhalb seines bauchnabels. er wirkte dabei nicht sehr gefährlich. "er wird uns alle töten", behauptete tunja und zog an herrn molles arm. "sie müssen ihn töten, bevor er uns tötet." "aber ich möchte sie doch gar nicht töten", sagte garfunkel. "er möchte uns gar nicht töten", wiederholte herr molle. "aber ... die ... die prophezeihung des großen simon ...", stotterte sibill. "vielleicht hat sich der große simon ja vertan?!" "der große simon?! ein prophet? hihi. haha." der gar fürchterliche garfunkel fing gar fürchterlich laut an zu lachen. "warum lachen sie", wollte herr molle wissen. "ja, warum lachen sie", wollte auch sibill wissen. "töten sie ihn, herr molle", forderte tunja, dieses mal nicht ganz so energisch. "der große simon, ha. da hat sich der große simon wohl einen kleinen scherz mit ihnen erlaubt." sibill schüttelte langsam den kopf. "sie kennen den ... großen simon?" "na klar. und ob ich ihn kenne. der große simon ist mein kleiner bruder. dieser verrückte kerl. zog ständig durch die lande und hat den menschen seine geschichten erzählt. verrückte geschichten", garfunkel fing wieder an zu lachen. "und sie haben ihm diesen groben unfug tatsächlich abgekauft?!" "wir ... nun ja." sibill sah in diesem moment genau so aus, wie einer dieser menschen, die dumm aus der wäsche schauen. "ja." sie errötete. "hihi." "dann ...", begann herr molle. "dann werde ich sie wohl nicht töten." "na, das hoffe ich doch", lachte der nackte garfunkel. (fortsetzung folgt) teil 1, teil 2, teil 3, teil 4, teil 5, teil 6, teil 7, teil 8, teil 9, teil 10

8 Comments:

Blogger Matze Geh said...

Herr Grob, SIE sind Herr Simon! ;)

Gefällt mir sehr gut, auch wenn ich das so oft wiederhole. Es macht Spaß zu lesen und ich bin immer wieder aufs Neue gespannt, wie es weitergehen wird. :)

1/24/2006 04:38:00 vorm.  
Blogger flensman said...

nun hab ich glatt ein paar teile verpasst... aber ich werd´s nachholen, sie alle zu lesen ;)

1/24/2006 09:14:00 vorm.  
Blogger der.Grob said...

dürften nicht so viele sein. aber los. lesen sie. ;)

@mayflower - danke. :)

1/24/2006 09:45:00 vorm.  
Anonymous SirDregan said...

yay sehr geile Wendung :)
Ach Grobi, ich kanns garnicht mehr erwarten wieder mit ihnen zu fragmentieren!

1/24/2006 11:01:00 vorm.  
Blogger Rohrkrieg said...

wirklich gut. wie immer...

1/24/2006 06:13:00 nachm.  
Blogger der.Grob said...

ich danke. :)

1/24/2006 11:52:00 nachm.  
Blogger Matze Geh said...

Wann geht denn nun endlich das Hörspielprojekt los?

1/25/2006 04:25:00 nachm.  
Blogger die-kleine-anja said...

ja das würde mich auch ma interessieren?!

sagen sie mir bitte, dass der garfunkel grüne streifen auf dem rücken hat. sagen sie's!

1/25/2006 07:04:00 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home